Seite auswählen

Design-Manager

Mit dem Design-Manager haben Netzwerk-Admins die Freiheit, das Design des tixxt-Netzwerks selbst zu gestalten und jederzeit selbst zu überarbeiten. Der tixxt-Design-Manager befindet sich in der Netzwerk-Administration in der linken Kontextleiste. Nach Aufruf des Design-Managers gelangt der Netzwerk-Admin zunächst in die Design-Verwaltung. Hier wird oben das aktuell im Netzwerk aktive Design angezeigt. Darunter befindet sich das Design-Archiv. Hier findet sich das Standarddesign, das initial für jedes tixxt-Netzwerk eingestellt ist. Zudem lassen sich einerseits bisherige Designs archivieren, andererseits können alternative Designs vorbereitet werden, um sie zu einem späteren Zeitpunkt live zu schalten.

Was hat es mit dem Design-Archiv auf sich?

Jedes Design hat im Archiv vier Funktionen:

  • Design löschen: Diese Option besteht einzig im Archiv, sodass das aktive Design nicht aus Versehen gelöscht werden kann. Das Standarddesign ist ebenfalls von der Löschung ausgeschlossen, damit immer wieder zu einem Ausgangspunkt zurückgekehrt werden kann.
  • Designs im Archiv bearbeiten: Alle Details dazu im folgenden Abschnitt.
  • Design lokal ausprobieren: Das bedeutet, dass das Design lediglich für Netzwerk-Admins angezeigt wird. Mit einem Klick auf “lokal ausprobieren“ wird das Design für die Ansicht des Netzwerk-Admins ausgetauscht. Das aktive Design wird davon nicht berührt. Mit einem Klick auf “Ausprobieren beenden”, wird auch die eigene Ansicht wieder auf das aktive Design umgestellt.
  • Design für alle aktivieren: Wenn das Design für alle sichtbar gemacht werden soll, kann das Design mit Klick auf “für alle aktivieren” freigegeben werden. Das aktive Design wechselt somit und das vorherige Design wandert in das Design-Archiv.
Wie lässt sich ein Design bearbeiten?

Schritt 1: Die Farben des Netzwerks bestimmen

Die Bearbeitungsmaske bietet zwei Reiter: Im ersten werden die Einstellungen zu den Farben getroffen. In der einfachsten Variante können drei Grundfarben für das Netzwerk bestimmt werden, aus denen sich alle anderen Farben automatisch errechnen:

  • Die Hauptfarbe wird am prominentesten im Design verwendet, beispielsweise für die Markierungen der aktiven Elemente in der Modul- und Kontextleiste
  • Die Akzentfarbe taucht zum Beispiel bei den Benachrichtigungszählern auf
  • Die Linkfarbe wird zur Farbgebung der Links verwendet. Hiervon sind auch solche Verlinkungen, wie beispielsweise Namen der Nutzer, betroffen.

Darunter befinden sich zwei weitere kleine Einstellungen: Hier lässt sich zwischen einfarbigen oder zweifarbigen Icons sowie zwischen verschiedenen Grautönen für größere Flächen wählen. Diese finden sich zum Beispiel in der Modul- und Kontextleiste wieder.

Wer etwas mehr Kreativität und Zeit mitbringt, kann über die erweiterten Optionen nahezu jede Farbe, die im ersten Schritt automatisch errechnet wurde, noch einmal manuell anpassen:

Schritt 2: Entscheiden, ob / welche Grafiken das Design abrunden

Im zweiten Reiter werden die Grafiken Ihres tixxt-Netzwerks festgelegt, die im Headerbereich verwendet werden. Der Design-Manager bietet sechs verschiedene Headervarianten zur Wahl:

1) Möglichkeit eins ist die einfachste Variante: “schmales Logo ohne Banner”:

2) Mit Möglichkeit zwei wird das schmale Logo um ein unifarbenes Banner erweitert, dessen Farbe frei wählbar ist:

3) Die dritte Option ergänzt das schmale Logo um ein Motivbanner:

4) Lieber kein Logo und stattdessen nur ein Motivbanner? Dann ist Variante vier die Wahl für das Netzwerk:

5) Fällt das Logo etwas höher aus, ist Variante fünf “Hohes Logo mit unifarbenen Banner” am besten für das Netzwerk geeignet:

6) Auch ein höheres Logo lässt sich natürlich mit einem geeigneten Motivbanner kombinieren (Variante sechs):

So lassen sich die Grafiken einstellen:

Mit Klick auf die jeweilige Variante erscheinen die passenden Upload-Optionen direkt darunter. Außerdem erscheint im Headerbereich eine leere Vorlage – keine Sorge, auch das ist nur für den Netzwerk-Admin zu sehen. Die gewünschte Bilddatei lässt sich einfach per drag & drop in das jeweilige Feld ziehen oder manuell auswählen. Die Dateien erscheinen dann sofort im Header. Abschließend kann der Name des Designs angepasst werden und mit Klick auf “Speichern” ist das Design komplett. In der Design-Verwaltung kann es für alle aktiviert werden.