Seite auswählen

Netzwerkeinstellungen

Im oberen Teil der Netzwerkeinstellungen, können Sie die im Vorgang der Erstellung des Netzwerkes angegebenen Daten verändern. Dies bezieht sich auf Name, Kategorie und Sprache. Um Ihre Plattform zu personalisieren haben Sie die Möglichkeit ein Logo einzufügen, welches oben links im Netzwerk zu sehen sein wird.

Netzwerkeinstellungen oben
 

Im unteren Teil der Netzwerkeinstellungen können Sie festlegen, wer Dateien versionieren und wer dem Netzwerk beitreten darf oder ob Benachrichtigen in Form von E-Mails verschickt werden sollen. Hier kann auch eingestellt werden, wann die Zusammenfassungsemails verschickt werden sollen. Im letzten Schritt können Sie entscheiden, welche Informationen Sie gerne in den Nutzerprofilen abgefragt haben möchten und ob das Nutzerverzeichnis nach Vor- oder Nachname sortiert werde soll.

Netzwerkeinstellungen unten
 

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Als letzte Einstellung in den Netzwerkeinstellungen können Sie festlegen, ob der Nutzer bei der Anmeldung im Netzwerk neben seinem Passwort auch nach einem temporären Code als zweiten Faktor gefragt werden soll. Das sorgt für deutlich mehr Sicherheit. Diese Codes werden über kostenlose Apps wie Google Authenticator, FreeOTP oder Authy errechnet und bereitgestellt.

Sie können diese Zwei-Faktor-Authentifizierung deaktivieren, optional für alle Nutzer verfügbar machen oder bei den Nutzern erzwingen.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

 

Im tixxt Tutorial zur Netzwerkadministration sehen Sie die möglichen Netzwerkeinstellungen noch einmal im Detail: