Nutzer einladen

Sie benutzen Ihr tixxt Netzwerk regelmäßig aber Sie wollen, dass auch Personen, die nicht direkt in Ihrem Unternehmen arbeiten, mitwirken können. Sei es, weil verschiedene Standorte oder organisatorische Einheiten eine andere E-Mail-Adressendung benutzen oder sei es schlicht, weil Sie auch Freelancer einbinden wollen. Diese können natürlich nicht automatisch Ihrem Netzwerk beitreten, aber Sie können diese einladen.

Sie haben nun ein Netzwerk angelegt, in diesem sind jedoch zunächst keine Mitglieder außer Ihnen anzutreffen. Um dies zu ändern können Sie Kollegen oder Mitwirkende über die Netzwerkeinladungen auf die Plattform holen.

Generell ist in tixxt zwischen zwei verschiedenen Formen der Einladung zu unterscheiden: Die Gruppeneinladung und die Netzwerkeinladung.

Gruppeneinladungen

Der Gründer einer Gruppe kann beim Erstellen entscheiden, wer alles das Recht dazu hat, neue Mitglieder in die Gruppe einzuladen. Wenn Sie ausreichende Rechte besitzen, erscheint, wenn Sie sich die Mitglieder der Gruppe anschauen, in der oberen rechten Ecke die Schaltfläche Nutzer einladen.
Neben der Möglichkeit die Nutzer nur intern einzuladen, können Sie auch die E-Mail-Funktion nutzen.

Gruppeneinladung

Netzwerkeinladung

Sind Sie Administrator eines Netzwerkes, besteht die Möglichkeit Kollegen zum Beitritt ins Netzwerk einzuladen. Dies ist von Vorteil, wenn neue Mitarbeiter eingestellt werden oder wenn Sie zum Beispiel Freelancer mit einbinden möchten.
Die Einladung zum Netzwerk hat genau das gleiche Schema wie die Gruppeneinladung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie bei einer Netzwerkeinladung nicht intern einladen können.
In der Seitennavigation des Administrationsbereiches können Sie Nutzer einladen auswählen. Anschließend erscheint eine Liste mit allen ausstehenden Netzwerkeinladungen. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Neue Einladung erhalten Sie eine ähnliche Ansicht wie bei den Gruppeneinladungen. Ob sie jetzt schnell Einzelne einladen wollen oder auch viele auf einmal, unsere Einladungsfunktion gibt Ihnen dazu die Mittel an die Hand.

Um dem Einladungschaos bei großen Communities entgegenzuwirken werden zurückgezogene Einladungen nach 14 Tagen automatisch gelöscht. Sie tauchen dann nicht mehr in der Übersicht auf. So bleibt die Einladungsverwaltung übersichtlich.

Möchten Sie eine externe Liste nutzen, um mehr Nutzer auf einmal einzuladen, klicken sie rechts auf E-Mail-Liste. Jetzt können Sie zwischen den Zeichensätzen ISO-8859-1 (z.B. Microsoft Excel) und UTF-8 (z.B. Open/Libre Office) wählen.
Beachten Sie bei der Benutzung des CSV-Imports, dass wirklich Kommata die Daten voneinander trennen.
Und natürlich können Sie die Einladungstexte auch individuell und persönlich gestalten. Andere Variablen als $VORNAME, $NACHNAME und $LINK stehen zurzeit nicht zur Verfügung.

Netzwerkeinladungen

Um Ihr Einladungsmanagement ordentlich und übersichtlich verwalten zu können, besteht auf der Übersichtsseite der Einladungen die Möglichkeit nach bestimmten Personen zu suchen. Somit können Sie schnell den Status der gewünschten Person einsehen, ohne lange suchen zu müssen. Links befindet sich ein Drop-Down-Menü. Dort können Sie ganz einfach nach bestimmten Status (ausstehend, angenommen, abgelehnt etc.) suchen.