Seite auswählen

Sensible Gruppen

Mit sensiblen Gruppen lässt sich der Fokus ganz einfach auf die Schutzbedürftigkeit einzelner Gruppen legen. Gruppen, die besonders sensibler Natur sind, können somit für den Zugriff durch Netzwerkadmins verschlossen werden. Sensible Gruppen können dann nicht mehr von den Netzwerkadmins eingesehen werden.
Dies bietet sich auf Unternehmensseite zum Beispiel für Gruppen des Betriebsrates an. Bei Verbänden könnte dies beispielsweise für Vorstandsgruppen zum Einsatz kommen. Ebenso können Verbände, die ein tixxt-Mitgliederportal auf der Bundesebene anbieten, so ihren Landesverbänden weitere Exklusivität in geschützten Räumen auf der Landesebene ermöglichen.
Voraussetzung ist, dass die Gruppen bereits angelegt sind. Eine Gruppe kann nur durch Ihre Ansprechperson bei mixxt zu einer sogenannten “sensiblen Gruppen” umgestellt werden, damit Sie dieses Schutzniveau auch innerhalb Ihrer Organisation aufrecht erhalten können.

Weitere Details zu sensiblen Gruppen:

  • Nutzerinnen können sensiblen Gruppen nicht einfach selbst beitreten (dies gilt für moderierte, geschlossene und versteckte Gruppen). Auf offene Gruppen hat diese Konfiguration keine Auswirkungen, ihnen können die Nutzerinnen nach wie vor beitreten.
  • Netzwerkadmins können die Zugehörigkeit zu sensiblen Gruppen nicht manuell über die Bearbeitung der Gruppenmitgliedschaften in der Administration steuern.
  • Jedoch dürfen Gruppenadmins einer sensiblen Gruppe nach wie vor Personen zu dieser eigenen sensiblen Gruppen einladen.

Wenn Sie diese Funktion gerne nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin im Projektmanagement.